Kreuzweg zum Selbergehen

Fastenzeit 2021


Mein Kreuzweg

Wir gehen einen traurigen Weg. Allein, mit der Familie oder zusammen mit Freunden. Aber immer mit Jesus. Wir wollen sehen und fühlen, was Jesus auf seinem Leidensweg auf sich genommen hat. Denn das zeigt uns, wie groß seine Liebe zu uns ist.

Der Leipziger Fockeberg wurde aus Trümmern des 2. Weltkrieges aufgeschüttet. Der Berg steht für das viele Leid, das Menschen anderen Menschen antun können. Auf dem Weg zu seinem Gipfel begegnen uns Gegenstände und markieren vielleicht einzelne Stationen unseres eigenen Kreuzweges. Wie Gedanken im Leben tauchen sie beiläufig auf. Sind schon da. Flüchtig oder unübersehbar. Mit unseren Händen können wir etwas tun. Diesen Gedanken fassen. Formen Sie mit Ihren Händen die abgebildeten Gesten einfach nach. Halten wir in diesem Moment inne, hören in uns hinein und beten: jeder für sich – aber dennoch gemeinsam.

 


Feedback

Vielen Dank für Ihr Interesse. Wir wünschen Ihnen einen guten Weg hinauf zum Gipfel. Sollten Sie den Fockeberg-Kreuzweg gegangen sein, würden wir uns sehr über Ihr Feedback freuen. Wenn Sie erlauben, würden wir Ihre Gedanken und Impulse gern hier auf der Website veröffentlichen. (Die Veröffentlichung geschieht anonymisiert, ohne Angabe Ihrer persönlichen Daten)

Senden Sie uns gern eine E-Mail an: info@truemmerberg.de

 

Vielen Dank.

Ihnen eine gesegnete Fastenzeit.


 

"Trümmerberg – Kreuzweg auf den Leipziger Fockeberg" ist ein Angebot der Pfarrgemeinde St. Bonifatius Leipzig-Süd.